Welt

Messer-Attacke! Junger Mann kämpft um sein Leben – Polizei jagt Duo

0

Bei einer Messer-Attacke in Bremen wurde ein junger Mann niedergestochen und schwer verletzt. Der 23-Jährige schwebt in Lebensgefahr. Die Polizei sucht ein Duo.

  • Vor einer Gaststätte in Bremen kam es zu einer Messer-Attacke
  • Ein 23-jähriger Mann wurde von einem Angreifer im Stadtteil Walle niedergestochen
  • Der junge Mann schwebt in Lebensgefahr
  • Die Polizei Bremen sucht zwei Männer mit einer Täterbeschreibung

Bremen – Ein 23 Jahre alter Mann hielt sich am frühen Sonntagmorgen (14. Juli) vor einer Gaststätte in Walle, einem Stadtteil von Bremen auf. Er plauderte dort locker mit einem Bekannten. Kurz darauf kämpfte der junge Mann um sein Leben. Von dem schrecklichen Vorfall in Bremen berichtet nordbuzz.de*.

Vor einem Lokal in der Elisabethstraße in Bremen-Walle spielten sich Sonntagfrüh gegen 4.40 Uhr die furchtbaren Szenen ab. Während der 23-jährige Mann und sein Begleiter sich vor der Gaststätte standen, passierte das Unglaubliche!

Bremen: Mann sticht 23-Jährigen mit Messer vor Gaststätte in Walle nieder

Zwei Männer gesellten sich zu den beiden hinzu, starteten eine Diskussion. Nur wenig später ging es rund. Es flogen Fäuste, es kam zu einer heftigen Schlägerei. Die Gründe sind bislang nicht geklärt, wie die Polizei mitteilt.

Während der brutalen Schlägerei in Bremen zückt einer der unbekannten Angreifer ein Messer. Er sticht zu. Der 23-Jährige sackt zusammen, geht blutend zu Boden. Bei der Messer-Attacke wird der junge Mann schwer verletzt, schwebt in Lebensgefahr. Sein Bekannter wird ebenfalls bei der wilden Auseinandersetzung verletzt, jedoch nur leicht.

Bei einer anderen schweren Attacke in Niedersachsen kam es zur blutigen Schlägerei zwischen Clan-Mitgliedern vor einem Aldi in Seevetal südlich von Hamburg.

Bremen: 23-Jähriger schwebt nach Messer-Attacke vor Lokal in Walle in Lebensgefahr

Während der Bekannte mit seinen leichten Verletzungen nach der ambulanten Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen konnte, kämpft der 23-Jährige um sein Leben. Es besteht Lebensgefahr! Ein Krankenwagen brachte ihn sofort in die Notaufnahme, wie die Polizei berichtet.

Die beiden Angreifer flüchteten in Bremen in unbekannte Richtung. Die Ermittlungen der Polizei zu den Hintergründen und den Tätern laufen auf Hochtouren. Bislang fehlt von den Angreifern jedoch jede Spur. Mithilfe einer Täterbeschreibung erhoffen sich die Beamten Hinweise aus der Bevölkerung.

Bremen: Täterbeschreibung der Polizei nach Messer-Attacke auf 23-Jährigen

Die Täterbeschreibung der Polizei nach der Messer-Attacke in Bremen:

  • beide Täter sind etwa 35 Jahre alt
  • 1,75 Meter groß
  • dunkler Teint
  • trugen bei der Tatausführung schwarze Jacken

Die Polizei Bremen bittet Zeugen, Hinweise oder Beobachtungen an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421/3623888 zu richten.

Bei der Entführung eines 21-Jährigen in Bremen wurde der junge Mann in einem Keller gefoltert. Bei einem Unfall nahe Bremen starb ein 20-jähriger Mann in seinem brennenden VW.

heu

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Sigmar Gabriel: Bittere Abrechnung mit seiner Partei – SPD-Vorsitz wie „infektiöses Kleidungsstück“

Previous article

Keller-Hölle! Männer entführen 21-Jährigen – was dann passiert, ist bestialisch

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Welt