Kultur

“Wer wird Millionär?”: Engel schwächelt bei Günther Jauch

0

Auch Engel sind nicht unfehlbar: Diese Erfahrung machte Günther Jauch am Montagabend bei “Wer wird Millionär?” Die Kandidatin im Engelskostüm verzockte sich gehörig.

Bei “Wer wird Millionär?” hat Günther Jauch einen Engel begrüßt.

Für die letzten beiden Sendungen vor Heiligabend hatte sich Günther Jauch etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Zum Weihnachtsspecial von “Wer wird Millionär?” ließ er das Studio festlich schmücken, auf dass ein wenig Festtagsstimmung aufkommt. Anstelle normaler Quizkandidaten saßen ein Engel und ein Weihnachtsmann auf den Stühlen.

Eröffnet wurde die Sendung von Angela Jehring, einer Berliner Schauspielerin, die eine eigene Agentur leitet und zu Weihnachten als Engel arbeitet. “An Heiligabend besuche ich durchschnittlich zwölf Familien”, erzählte die Kandidatin, die in voller Engelsmontur mitsamt Flügeln auf dem Ratestuhl Platz nahm. Günther Jauch begrüßte sie mit einem Geschenk: Sie durfte sich aus dem Sack des Weihnachtsmannes ein Paket aussuchen und gewann so einen zusätzlichen Telefonjoker.

Engel schwächelt bei “Wer wird Millionär?”

Eigentlich top Voraussetzungen, um hier ordentlich abzuräumen, könnte man denken. Doch schon bei der 500-Euro-Frage schwächelte der Engel. “Was trägt Karl Lagerfeld typischerweise?”, wollte der Moderator wissen. Da stand die Berlinerin schon gründlich auf dem Schlauch. Die richtige Antwort “Fingerlose Handschuhe” konnte sie nur mithilfe des Publikumsjokers lösen. “Es bleibt tröstlich zu wissen: Auch Engel sind fehlbar“, kommentierte Günther Jauch.

In dem Stil ging es jedoch weiter. Auch die 2000-Euro-Frage war für die Kandidatin zu schwer. Welche unmittelbaren Folgen im November der niedrige Rheinpegel im Westen Deutschlands hatte, wollte Jauch wissen. Dass “Tankstellen ohne Benzin” korrekt war und nicht etwa “Apotheken ohne Tabletten”, “Metzgereien ohne Wurst” oder “Gaststätten ohne Bier” – darauf hätte man mit etwas Nachdenken auch selbst kommen können. Angela Jehring setzte hier gleich zwei Joker ein, um schließlich die richtige Antwort einzuloggen.

Günther Jauch setzt das Weihnachtsspecial fort

Immerhin schaffte sie die 16.000-Euro-Schwelle, beantwortete die nächsten beiden Fragen und stand schließlich bei 125.000 Euro. Die war in der Tat nicht einfach: “Wer oder was ist Eswatini?” galt es zu beantworten. Als Alternativen standen “Jünger Jesu”, “Nachbarplanet des Jupiters”, “Staat in Afrika” oder “Kim Kardashians Schwester” zur Auswahl. Anstatt die sicheren 64.000 Euro mitzunehmen, zockte der Engel nun – und verlor viel Geld. Weil die Kandidatin die falsche Antwort “Nachbarplanet des Jupiters” eingab, fiel sie auf 16.000 Euro zurück. Korrekt gewesen wäre Antwort C: Der König von Swasiland hat 2018 den Staat offiziell in “Eswatini” umbenannt.

Engel Angela Jehring war dennoch zufrieden, mit dem Gewinn will sie sich einen Bus kaufen. Günther Jauch setzt das Weihnachtsspecial am Freitag um 20.15 Uhr fort.

“Bares für Rares”: Horst Lichter im stern-Interview

Previous article

Keith Richards wird 75: Die besten Alben der Rolling Stones

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Kultur